All-IP

All-IP – Sprache und Daten in einem Netz

Im Netz der Zukunft steht Ihnen – mit dem IP-basierten Telekom Anschluss – modernste Anschlusstechnik zur Verfügung. Bis 2018 stellen alle großen Telekommunikationskonzerne in Europa ihre Netze von Analog- bzw. ISDN-Anschlüssen auf IP / VoIP um.

Die IP-basierten Anschlüsse vereinheitlichen die Übermittlung aller Informationsarten wie Daten, Sprache und Video über das Internet Protocol (IP), auch „All-IP“ genannt. Mit der Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse wird die Komplexität der Netzinfrastrukturen erheblich gemindert und eine einheitliche Darstellung und Übermittlung von allen Informationsarten über ein gemeinsames Kommunikationsprotokoll ermöglicht. Gleichzeitig sinkt mit All-IP die Anzahl zu betreibender Netzwerkkomponenten, die in bisherigen Misch-Umgebungen mit Analog-, ISDN- und IP-Anwendungen benötigt wurden.


Ein Wechsel ist bereits jetzt schon problemlos möglich, wenn Sie die Vorteile des IP basierten Anschlusses schon heute nutzen wollen. Bis Ende 2018 wird es keine ISDN-basierten Anschlüsse mehr geben. Wer jetzt über einen Wechsel nachdenkt, der kann aus den unterschiedlichen Angeboten der Anbieter wählen. Wenn Sie erst wechseln kurz bevor ISDN abgeschaltet wird, kann das zur Ausfällen bei der Telefonie führen und Sie müssen unter Umständen schlechtere Konditionen akzeptieren.

Am Bespiel einer aktuellen Auswertung und Gegenüberstellung von ISDN- und IP-Anschlüssen zeigen wir Ihnen, dass der All-IP Anschluss nicht nur zukunftssicher sondern auch deutlich kostengünstiger ist als das 2018 auslaufende ISDN.

„Beispiel ansehen“

Kommentare sind geschlossen..